Warum Entspannung für Kinder gut ist?

Unsere Kinder leisten so einiges!

Täglich strömt eine Flut von Reizen auf sie ein. Der Alltag ist immer mehr geprägt von der Schnelllebigkeit unserer Gesellschaft und zunehmender Reizüberflutung. Dazu kommt  möglicherweise Geschwisterstreit, Ärger mit Mitschülern oder Konkurrenzdenken und Leistungsdruck in der Schule. Viele Kinder finden kaum  Gelegenheit, sich auf den Moment zu besinnen, sich zu entspanne, oder einfach mal fort zu träumen. So kommt es, dass schon junge Kinder unter Stresssymptomen wie Unkonzentriertheit, Bauch- und Kopfschmerzen, Nervosität, chronischen Verspannungen oder Schlafschwierigkeiten leiden.

 

Daher ist es wichtig, unseren Kindern etwas mitzugeben, auf das sie in Stressmomenten zurückgrefen können.

 

Mein Ziel ist es, dass Kinder auf spielerische Weise lernen, alltägliche Belastungen und Herausforderungen wahrzunehmen und mit ihnen umzugehen – denn so können Selbstvertrauen, Zufriedenheit und ein positives Selbstbild wachsen.

 

 

"Der Körper ist der

Spiegel der Seele -

und die Seele der

Spiegel des Körpers."

(Wolfgang Tschader)


gelassen und heiter gehe ich weiter...